Familie M. aus Sigmaringendorf

Art des begrünten Gebäudes: Unterstellung Gartengeräte
Flächengröße der Begrünung: ca. 25 m²
Dachneigung: 15°
Monat und Baujahr: Oktober 2012
Dachkonstruktion:

Holzbauweise, außenliegende Regenrinne - Traglast: ca. 100 kg/m²

Schichtaufbau Gründach:

„Optigrün-Pultdach-Paket 5-15°“ mit Schutz- und Speichervlies SSV 800 und Extensivsubstrat Typ E. Gesamtaufbauhöhe ca. 7-8 cm, Sedum-Sprossen

 
 
Warum haben Sie ihr Dach begrünt?

Wegen der Optik. Wir schauen von Balkon und Terrasse auf das Gerätehaus und wollten etwas pflegeleichtes Grünes.

Wie verlief der Einbau?

Arbeitszeit: mit Hilfe von Nachbarn und insgesamt 5 Personen waren wir nach einem halben Tag fertig. Das SSV 800-Vlies war schnell ausgerollt. Dann das Substrat mit Säcken auf das Dach über zwei Leitern heben war schon anstrengender, doch auch schnell gemacht. Das Substrat gleichmäßig verteilen und glatt ziehen. Dann die Sedum-Sprossen drauf und richtig gut wässern (bis das Wasser über die Regenrinne ablief) – fertig!

Wie und wann wird das Gründach gepflegt?

Düngung im Frühjahr und im Herbst Rückschnitt. Die Blätter und das Fallobst der anstehenden Bäume werden im Herbst entfernt. Wir haben bewusst nur Sedum-Sprossen und kein Saatgut ausgebracht, so dass es weniger Pflege bedarf.

Sind Sie zufrieden mit Ihrer Dachbegrünung?

Wir sind sehr zufrieden und begeistert! Und sind gespannt, wie es im Sommer aussieht.

 

 

Die Fotos zeigen schön den Bauablauf beginnend mit dem vom Dachdecker fertig wurzelfest eingedichteten Dach. Auch die Regenrinne und die Kiesfangleiste sind vom Dachdecker eingebaut und abgedichtet worden (siehe Detailfotos).